Wettbewerbsfähig und innovativ sind wir nur, wenn wir hoch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen und an unser Unternehmen binden können. Dabei helfen uns passgenaue Programme und Fördermaßnahmen in allen wichtigen Phasen des individuellen Ausbildungs- und Berufswegs.

Hochwertige Berufsausbildung. Mit unserer gewerblichtechnischen und kaufmännischen Berufsausbildung sowie unserem Studienangebotim Rahmen der Dualen Hochschule decken wir den größten Teil der benötigten Nachwuchskräfte ab. Wir bauen unser Berufsportfolio laufend bedarfsgerecht aus. In Deutschland sichert das „DaimlerAusbildungs-System“ (DAS) die hohe Qualität und Effizienz unserer technischen Berufsausbildung.

In unseren internationalen Austauschprogrammen für Auszubildende und Ausbilder konnten 165 Auszubildende und 21 Ausbilder 2018 erste Auslandserfahrungen sammeln. Und wir internationalisieren unsere Ausbildungsaktivitäten weiter. An unseren internationalen Standorten bauen wir eigene betriebliche Bildungszentren und Qualifizierungsstrukturen auf oder wir unterstützen die jeweilige Region dabei, dies selbst zu tun. Zudem etablieren wir Elemente der dualen Ausbildung auch außerhalb Deutschlands.

Im Jahr 2018 beschäftigte Daimler insgesamt 8.061 Auszubildende (2017: 8.097), davon 2.046 im Ausland (2017: 2.138). An internationalen Standorten wie China und Indien werden zusätzlich über 6.500 Jugendliche in Schulkooperationen und anderen Ausbildungsmodellen qualifiziert und ausgebildet, Tendenz steigend.

Weiterbildung und Qualifizierung – ein Leben lang. Getreu dem Grundsatz des lebenslangen Lernens ermöglichen wir es unseren Beschäftigten, sich während ihres gesamten Berufslebens fachlich wie persönlich weiterzubilden und zu qualifizieren. Regelmäßig sprechen Führungskräfte und Beschäftigte miteinander über Qualifizierungsthemen und vereinbaren passende Maßnahmen.

Geregelt wird die betriebliche Weiterbildung in der Daimler AG durch die Gesamtbetriebsvereinbarung Qualifizierung. Sie sieht auch vor, dass Beschäftigte das Unternehmen für bis zu fünf Jahre verlassen können, um sich weiterzuqualifizieren, wobei wir die Möglichkeit des Wiedereinstiegs garantieren. 2018 nutzten 323 Beschäftigte diese Chance. Überdies können Führungskräfte die Qualifizierung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch Zeitguthaben und/oder finanziell unterstützen.

Qualifizierung für den digitalen Wandel. Um unsere Belegschaft mit den nötigen Fähigkeiten für den digitalen Umbau unseres Konzerns auszustatten, schaffen wir geeignete Rahmenbedingungen. Wir arbeiten an der Rekrutierung und Bindung digitaler Talente und am Aufbau einer digitalen Führungskultur und Organisation. Zudem bieten wir auf Basis des identifizierten Qualifizierungs- und Weiterbildungsbedarfs für die digitale Transformation des Unternehmens Qualifizierungsangebote für die gesamte Belegschaft an.

Hierzu haben wir zur Orientierung vier strategische Handlungsfelder für die berufliche Bildung entwickelt und vereinbart:

  • Fokus digitale Transformation: Wir fokussieren uns auf die Digitalisierung in Entwicklung, Produktion, Vertrieb sowie Verwaltung und richten unser Bildungsangebot konsequent daran aus.
  • Agilität in der beruflichen Bildung: Wir stärken agile Arbeits- und Lernformen und erreichen die notwendige Flexibilität durch solide Grundqualifizierung und modulare Spezialisierung für ein lebenslanges Lernen.
  • Digitale Lernformate und Lernsysteme: Wir schaffen eine fluide, vernetzte IT-Infrastruktur, die den Lernenden in den Mittelpunkt stellt und intuitives Lernen zu jeder Zeit und an jedem Ort möglich macht.
  • Innovative Bildungsorganisation: Wir erstellen innovative Lernangebote mit strategischen Bildungspartnern und arbeiten in neuen Geschäftsmodellen als weltweiter Bildungsanbieter.

Qualifizierungsschwerpunkte und Zuständigkeiten

  • Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars Entwicklung. Die Technik-Akademie „Forschung und Entwicklung“ (RD) sorgt mit für einen aktuellen Wissensstand unserer RD-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter und unterstützt den Kompetenzaufbau, um sie für zukünftige Aufgaben fit zu machen.
  • Produktion. Für die Qualifizierung von Fach- und Führungskräften in der Produktion sind unsere Produktionsstandorte verantwortlich. Gerade hier legen wir großen Wert auf aktuellstes technisches Wissen. 2018 haben wir unsere Beschäftigten zum Beispiel zu Themen der Elektromobilität und zu Robotertechnologien qualifiziert.
  • Vertrieb und Kundendienst. Der Bereich Global Training sichert und stärkt weltweit die Kompetenz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Mercedes-Benz Vertriebsorganisation. An zentraler Stelle werden Trainingskonzepte entwickelt und für alle Länder zur Verfügung gestellt. In weltweit mehr als 100 Nationen qualifizieren über 800 Mercedes-Benz Trainer jedes Jahr rund 210.000 Teilnehmende. Insgesamt werden jährlich 1,3 Mio. Trainings absolviert.
  • Fach- und Führungskräfte. Die Daimler Corporate Academy begleitet den Konzern auf dem Weg zu einer neuen Führungskultur und Arbeitswelt. Insgesamt 65.800 Fach- und Führungskräfte weltweit haben sich 2018 mit der Corporate Academy persönlich und fachlich weiterentwickelt:
    - als Führungskraft (8.000 weltweit, vom Vice President bis zum Manager),
    - als Fachkraft (25.000 weltweit, aus IT, Einkauf, Finanzen & Controlling, HR und den Vorstandsbereichen),
    - in General Business Skills (15.000 Teilnehmende in Deutschland)
    - oder akademisch (über 133 Studierende in Deutschland).

Digitalisierung und digitales Lernen sind dabei Fokusthemen. Die Angebote ergänzen die Projekte und Initiativen im Konzern zum Thema Digital@Daimler. In LeadingDigital, dem zweiten „Massive Open Online Course“ (MOOC) – haben Führungskräfte sich weltweit über Organisations- und Hierarchiegrenzen hinweg dem Thema Führung in der digitalen Welt gewidmet. Insgesamt zahlen 21 Prozent des Angebots – ausschließlich oder in Teilen – auf das Thema Digitalisierung und Agilität ein.

Fähige Talente gewinnen und entwickeln. Mit vielfältigen Einstiegs- und Qualifizierungsprogrammen sprechen wir talentierte Nachwuchskräfte an und bieten ihnen Entwicklungsperspektiven in unserem Unternehmen an:

  • Studierende der Dualen Hochschule. Das duale Studium bei Daimler verknüpft in 13 international anerkannten Bachelor-Studiengängen die Theorie mit Praxiseinsätzen im In- und Ausland. Es wird an 13 betrieblichen Standorten in Deutschland angeboten. 2018 zählten wir über 180 Studierende der Dualen Hochschule (DH); jedes Jahr stellen wir rund 200 DH-Absolventen ein.
  • Facharbeiter. In unserem Entwicklungsprogramm „Facharbeiter im Fokus“ werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Produktionsbereichen gefördert, die ihre ersten Jahre im Beruf erfolgreich gemeistert haben und sich beruflich weiterentwickeln wollen, zum Beispiel in Richtung Spezialistenfunktion oder Führungskraft.
  • Führungsnachwuchs. INspire ist unsere Serie internationaler Talent-Programme, um Nachwuchskräfte optimal auf ihre Karriere vorzubereiten. Dazu gehört zum Beispiel „INspire – the Leaders’ Lab“, ein 24-monatiges Training mit Top-Projekten und internationa-len Einsätzen. Der Fokus liegt von Beginn an auf der Entwicklung zur Führungskraft. Eine individuelle Betreuung durch einen Mentor aus dem Top-Management, maßgeschneiderte Schulungen und viel-fältige Projekteinsätze bereiten die qualifizierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit internationalem Profil und Berufserfahrung optimal auf ihre künftigen Führungsaufgaben vor. Das Führungsnach-wuchsprogramm wird seit 2018 auf dem Bewerbermarkt angeboten und löst das bisherige Trainee-Programm CAReer ab.
  • Doktoranden können ihre Promotion in Zusammenarbeit mit Daimler absolvieren. Sie promovieren dabei an einer renommierten Hochschule mit Daimler als nicht akademischem Partner. Sie erhalten einen auf drei Jahre befristeten Vertrag.
  • Praktikanten. Daimler Student Partnership (dsp) ist ein standortübergreifendes Studienförderprogramm. Es dient dazu, leistungsstarke Praktikantinnen und Praktikanten an unser Unternehmen zu binden. Die Studierenden werden persönlich begleitet und individuell gefördert. Ziel ist es, die Teilnehmenden für einen Direkteinstieg, eine Promotion oder einen Einstieg über das neue Nachwuchsführungsprogramm „INspire – the Leaders’ Lab“ zu gewinnen.
  • Besonders gesuchte Talente. Neben unserem Standard-Recruiting-Prozess suchen und gewinnen wir mit Active Sourcing spezielle Talente für schwierig zu besetzende Stellen. So sprechen wir potenzielle Bewerberinnen und Bewerber im digitalen Bereich direkt über soziale Netzwerke und digitale Plattformen an. Mit dem Global Employer Branding positionieren wir zusätzlich die Arbeitgebermarke Daimler und bauen weltweit ein attraktives Arbeitgeber-Image auf.
Active Sourcing und Global Employer Branding