Die Verringerung der Emissionen aus unseren Werken in die Luft ist eine ständige Aufgabe und Herausforderung sowohl für unsere Werks- und Anlagenplanung als auch für den täglichen Betrieb. Von besonderer Bedeutung sind Beiträge durch VOC vor allem aus unseren Lackieranlagen, Stickoxid- und Schwefeloxidemissionen aus eigenen Feuerungs- und Energieerzeugungsanlagen und Feinstäube aus zum Beispiel Schweißrauchabsaugungen der Rohbaubereiche, aber auch aus unseren Energieerzeugungsanlagen.

Beispiele für unsere Anstrengungen zur Minderung der VOC-Emis- sionen im Werk Sindelfingen sind ein öffentlich-rechtlicher Vertrag, der Emissionen von unter 20 Gramm/Quadratmeter lackierter Oberfläche zusagt gegenüber dem gesetzlichen Grenzwert von unter 35 Gramm/Quadratmeter lackierter Fahrzeugoberfläche. Die real erreichten Emissionen liegen sogar noch deutlich niedriger. Stickoxid- und vor allem Schwefeloxidemission senken wir durch Einsatz von Erdgas anstelle des früher verwendeten Heizöls.

Daimler-NB2018_19_Absolute_VOC-,SO2,CO-und_Nox-Emissionen
Daimler-NB2018_20_Spezifische_Loesemittelemissionen_(VOC)_pro_Fahrzeug